Stake7 Mindesteinzahlung und minimaler Einsatz

Das Stake7 Casino ist seit 2013 am Markt vertreten. Seinen besonderen Namen hat sich der Spielanbieter aufgrund der Zusammenarbeit mit der Merkur Gruppe erarbeitet. Das Online Casino hat sich vornehmlich auf die bekannten deutschen Spielautomaten fokussiert. Hinter der virtuellen Spielhalle steht die Top Gaming Limited. Das Unternehmen kann eine EU-Lizenz der Isle of Man Gambling Commission vorweisen, so dass die Sicherheit und die Seriosität des Casinos allemal gegeben sind. Doch wie sieht es mit den Mindesteinzahlungen aus? Gibt es bei den Spielautomaten einen Mindesteinsatz?

Im folgenden Artikel wollen wir uns explizit den Ein- und Auszahlungsmodalitäten im Online Casino zuwenden und zeigen, welche Mindesteinzahlung ebenfalls für den Bonus notwendig ist. Das Online Casino bietet schließlich verschiedene Boni an, die für den Spieler zugänglich sind. Selbst im Spielgeld Modus besteht vorab die Chance, das Online Casino kennenzulernen und sich zu Anfang ein Bild zu machen.

Einzahlung
5€
Zahlungsmethode Verfügbar
PayPal Nein
Paysafecard Ja
Sofortüberweisung Ja
GiroPay Ja
Trustly Nein
Kreditkarte Ja
Bonus
30€
Info Details
Min. Einzahlung für Bonus 5€
↪ Bonus auf 5€ Einzahlung 30€ (600%)
Maximaler Willkommensbonus 400€ (100%)
Umsatzbedingungen 25x
Bonus ohne Einzahlung
-
Spiele Merkur Bally Wulff
Bewertung
88%
Zur Übersicht

Die weiteren Details zur Mindesteinzahlung bei Stake 7

Die Mindesteinzahlung ist in den Online Casinos eher verschieden. Stake 7 hingegen setzt auf die Wünsche seiner Spieler, sodass selbst die Zahlungsvarianten sehr interessant und gut aufgebaut sind. Generell, egal um welche Zahlungsmethode es sich handelt, ist eine Mindesteinzahlung von 10 Euro festgesetzt.

Die Kunden starten im Stake7 Casino mit einem 100%igen Einzahlungsbonus von bis zu 400 Euro.

Als Mindesteinzahlung im Kassenbereich sind zehn Euro vorgeschrieben. Wer die komplette Neukundenprämie einlösen möchte, muss selbst einen Deposit von 400 Euro vornehmen, um mit 800 Euro durchzustarten. Einschränkungen hinsichtlich der Transfermethoden gibt’s nicht. Alle Bezahlwege gelten als bonusrelevant.

Das Stake7 Casino arbeitet im deutschsprachigen Raum mit den wichtigsten Transfermethoden. PayPal wird leider vom britischen Onlineanbieter nicht unterstützt. Im Bereich der e-Wallets müssen die Spieler auf Skrill by Moneybookers und Neteller ausweichen. Die Bankeinzahlungen werden mit den Direktbuchungssystemen der Sofortüberweisung und von GiroPay in Echtzeit ausgeführt. Anerkannt werden darüber hinaus die Kreditkarten von Visa und MasterCard einschließlich der dazugehörigen Debitversionen. Für kleinere Einzahlungen sind die Codes Paysafecard sehr gut geeignet.

Ebenso wichtig ist es, dass keine weiteren Gebühren bei den einzelnen Zahlungsmethoden anfallen. Jedoch kann es bei einer Auszahlung passieren, dass Gebühren fällig sind. Dies ist allerdings abgängig von dem jeweiligen Kreditinstitut und hat nichts mit dem Online Casino an sich zu tun.

Was passiert, wenn man die Mindesteinzahlung nicht einhält?

Grundsätzlich sind die Limits in einem Online Casinos festgesetzt. Das bedeutet, dass der Spieler keine geringere Einzahlung tätigen kann. Stake 7 hat das Limit, sprich die zehn Euro Mindesteinzahlung fest in seinem System verankert, sodass es nicht einmal möglich ist, weniger einzahlen zu können. Sollte der Spieler dies versuchen, wir einem sofort eine Fehlermeldung angezeigt. Diese sagt eindeutig, dass der Spieler die Mindesteinzahlung einhalten muss. Natürlich hat man ebenso die Möglichkeit, den Höchstbeitrag dort einzugeben. Allerdings gibt es dort ebenso Limits, an die sich die HighRoller unter den Spielern halten müssen.

Wie sieht es mit dem Mindesteinsatz bei Stake 7 aus?

Die Mindesteinzahlungen bei Stake 7 gelten lediglich auf die getätigten Einzahlungen eines Spielers und für das gesamte Online Casino. Anders wiederum sieht es bei den Mindesteinsätzen aus, die der Spieler pro Spiel tätigen an. Es kommt natürlich darauf an, welches Spiel man spielen möchte und aus welcher Kategorie dieses stammt. Anhand dessen kann man schließlich die deutlichen Unterschiede erkennen. Hauptsächlich gelten die eher geringen Mindesteinsätze für die dort angebotenen Spielautomaten. Das Live Casino zum Beispiel, hat deutlich höhere Mindesteinsätze, die oftmals ab einem Euro oder mehr losgehen.

Für den Spieler ist es daher einfach verständlich, die Mindesteinsätze bei Stake 7 einhalten zu können, da jeder für sich seine eigenen Lieblingsspiele hat. Fakt ist einfach, dass der Spieler sofort weiß, was er mindestens einsetzen muss, um eine Runde spielen zu können.

Die niedrigsten Einsätze bietet Stake 7 daher bei seinen Spielautomaten an. Die beiden Optionen Linien und Einsatz kann man individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen und abstimmen. Ein Minimum ist auch dort möglich, sodass man einen Spin für lediglich einen Cent spielen kann. Es gibt jedoch auch viele Spielautomaten bei Stake 7, bei denen der Mindesteinsatz fest verankert ist. Es können bei diesen Slots keine Linien oder Einsätze mehr minimiert werden. Meistens sind diese Automaten mit einem Mindesteinsatz von nur 0,40 Euro versehen. Dies jedoch nur, wenn sich der Spieler im Echtgeld Modus befindet. Im Spielgeldmodus gibt es oftmals andere Mindesteinsätze.

Für die Spieler, die noch kein Echtgeld einsetzen möchten, bietet das Stake 7 Casino den Spielgeldmodus an. Dort kann man die einzelnen Games kostenlos kennenlernen.

Gibt es eigentlich Limits im Stake 7 Casino?

Ebenso wie es ein Limit bei den Mindesteinzahlungen und Einsätzen gibt, werden bei Stake 7 auch die Höchsteinzahlungen limitiert. Das bedeutet, dass der Spieler pro Einzahlung einen Höchstbetrag vorgegeben bekommt, die auf die Zahlungsmethode abgestimmt ist. Doch auch eine monatliche Höchsteinzahlung gibt das Online Casino vor, was die meisten HighRoller nicht erfreut. Wer als Spieler deutlich mehr, als das vorgegebene Limit einzahlen möchte, muss sich an den Kundenservice wenden, der entscheidet, ob dies möglich ist.

Des Weiteren gibt es die eigenen Limits, die man sich in einem Online Casino als Spieler setzen kann. Diese sorgen nicht nur für einen guten Spielerschutz, sondern dienen gleichzeitig als eine Art Selbstdisziplin. Wer sich als Spieler ein tägliches, wöchentliches oder monatliches Einzahlungslimit setzen möchte, kann dies bei Stake 7 allemal tun. Es gibt schließlich immer eine gewisse Schmerzgrenze für jeden einzelnen Spieler. Außerdem kann man sich somit deutlich besser kontrollieren und sehen, was man monatlich für den Spielspaß ausgeben möchte.

Eigene Höchstbeträge festlegen von Vorteil

Die meisten Spieler bei Stake 7 nutzen die Festsetzung eines Limits, um sich selber zu kontrollieren. Diese Option ist schließlich der perfekte Selbstschutz, um vor hohen Verlusten zu schützen. Alleine das Thema Spielsuchtprävention ist heute sehr groß, sodass man als Spieler selbst mit einem Schutz beginnen sollte. Wer über einen längeren Zeitraum spielt und immer wieder verliert wird sehen, dass die Verluste dann zu hochgehen.

Die erweiterten Einstellungen lassen sich sogar mit dem Kundenservice absprechen, sodass man schnell seine Limits festlegen kann. Ob diese nun bei zehn Euro oder aber auch 50 Euro liegen kann man als Spieler für sich selbst entscheiden.

Grundsätzlich sorgt Stake 7 mit seinem Online Casino und den dort angebotenen Games für einen bleibenden Eindruck bei den Spielern. Die Ein – und Auszahlungsmethoden im Stake7 Casino sind natürlich eher eingeschränkt. Die bekannteste Einzahlungsmethode PayPal fehlt leider in dem Online Casino. Natürlich schränkt dies nicht die Qualität der angebotenen Slotautomaten ein. Im Gegenteil, denn das Spielangebot ist einfach überragend, sodass Slotmaschinen Fans sich allemal freuen werden. Das Online Casino bietet seinen Spielern einfach eine ideale Auswahl an bekannten Spielen an. Demnach kann über die fehlenden Ein – und Auszahlungsmethoden hinweggesehen werden. Selbst der Willkommensbonus ist für neue Spieler einfach ideal geeignet.

Bewerten!
PayPal
Paysafecard
Sofortueberweisung
GiroPay
Neteller
Skrill
Kontakt Datenschutz